Berlin, Berlin, wir fahren...

16.-20.10.2017

Ein Reisebericht von Sena Ordueri und Sepil Özcelik:

 

In der Woche vor den Herbstferien dürften wir im Rahmen der Klassenfahrt Berlin besuchen. Die beiden 9. Klassen des  Ferdinand Franz Wallraf Gymnasiums und die 10. Klasse der Heisenberg Realschule begaben sich unter der Aufsicht von Herrn Martinet, Frau Peveling, Herrn Succhinin und Herrn Araz auf eine außergewöhnliche Fahrt. 

 

In Berlin haben wir viele Sehenswürdigkeiten und Museen erkundet. Zum Beispiel war die Beleuchtung des Brandenburger Tors abends einfach nur atemberaubend. Der Höhepunkt unserer Reise war der Besuch der Gedenkstätte – KZ Lager in Sachsenhausen und der Atomschutzbunker. Beide Führungen waren sehr interessant und lehrreich. Vor allem der Besuch der Gedenkstätte hat bei uns einen sehr schmerzhaften Eindruck hinterlassen und uns auch nachdenklich gemacht.  Einen Tag später dürften wir selbständig das Museum "Madame Tussauds" erkunden und zahlreiche Fotos mit Wachsfiguren berühmter Personen, wie der Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem ehemaligen Nationalhüter Oliver Kahn und des Psychologen Sigmund Freud machen. Am selben Abend haben wir in einem gemütlichen Restaurant gemeinsam Abend gegessen und viel Spaß gehabt.

 

Besonders schön war es auch, dass wir während der Klassenfahrt ausreichend Zeit hatten die herrliche und politisch-historisch geprägte Stadt Berlin in Dreiergruppen zu erkunden. So konnte jeder seinen eigenen Interessen folgen.

 

Zum Schluss möchten wir uns bei unseren Lehrerinnen und Lehrern für die Organisation und Durchführung  der Klassenfahrt herzlich bedanken!